Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Auf dem Weg nach Massalaland

Hast Du jemanls den Iran von oben gesehen?
Sieht einfach nur phantastisch aus! Einsame, kahle, braune Bergrücken, die von der Sonne angeschienen werden, und nur ab und zu mal durch ein kleines Bauerndorf oder eine Uran-Anreicherungsanlage unterbrochen werden.

Genau jenen Iran habe ich mir gerade bei 2-3 Lufthansa Gin Tonic angeschaut. Wie viele der anderen Staaten, die man auf dem Weg nach Indien überfliegt, möchte man da nicht unbedingt notlanden. Neben den Iran finden sich auch die Tagesschau-Dauergäste Irak, Afghanistan und Pakistan auf der Reiseroute. Komischerweise hat der Pilot bei seiner Begrüßungsrede den Irak nicht erwähnt, obwohl ich mir beim Anblick der Karte ziemlich sicher war, dass kein Weg an ihm vorbei führt.

Ich werde also gleich in Bangalore, Indien landen.
Wenn man alleine reist, sind die Stewardessen übrigens scheinbar immer besonders nett zu einem. Sie versuchen sogar, die Stimmung durch Scherze wie "Gin Tonic - Ist das schon mal gegen die Malaria?" aufzubessern.

Mal sehen, ob mich dort unten in Bangalore ebenso nette Menschen erwarten. Bei meinem ersten Kurzaufenthalt in Indien war der Großteil der Menschen durchweg sehr freundlich und hilfsbereit. Die einzigen eher nervenden Personen gab es am Flughafen, vermutlich weil sich einige Geschäftemacher dort gute Chancen ausrechnen, den Jetlag oder die unbekannten Wechselkurse für sich gewinnbringend auszunutzen. Ich werde also erwartungsvoll zu der Armada von Fahrern blicken und hoffen, dass sich dort irgendwo ein Pappschild mit meinem Namen befindet.

26.9.06 17:49

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen